Björn Berge am 10.02.2007 im FZW in Dortmund

I´m the antipop!

So benannte Björn Berge seine nun mittlerweile achte CD und das war auch sein Motto der Januar/Februar Tour, die ihn auch ins FZW nach Dortmund führte. Im Vorprogramm der kanadische Singer/Songwriter Morgan Finlay, von dem ich aber leider nur noch die letzten beiden Lieder mitbekam und die waren klasse.

13 Euro Eintritt für zwei Klassemusiker, sehr sozialverträglich. Und wenn du für diesen Preis auch noch deinen Geburtstag krönen kannst (mein 51ster).

Um ca. 21.20 Uhr begann dann der Trip mit dem absoluten Beherrscher der 12string Guitar. Nur Björn Berge. Ohne Band. Mit seiner Gitarre und mit einem Basedrumsound, den er über eine sogenannte stompbox erzeugt. Die liegt auf dem Boden und Berge „tritt“ den Takt mit seinem rechten Fuß. Das Geräusch wird über das Mischpult geleitet und kommt mit einem „wumm“ aus den Boxen.

Wie bei John Lee Hooker.

Einige Lieder begleitete er aber auch mit seiner Fender, sehr tief gestimmt, Stonerrockmäßig.

Und dann diese seine Stimme: dunkeltiefgrollend.

Damit könnte er wohl einen neuen Fjord in die Landmasse seines Heimatlandes Norwegen fräsen.

Sein Spiel mit den Saiten seiner drei bei diesem Gig verwendeten Gitarren kann ich nur als virtuos bezeichnen, absolute Weltklasse.

In den 20er und 30er Jahren gab es Huddie Ledbetter, genannt Leadbelly – King of the twelve string guitar – und mit einer sehr lauten Stimme ausgestattet. Björn Berge ist meiner Meinung nach einer seiner würdigen Nachfolger.

Die knapp 110 Minuten seines Vortrags vergingen wie im Fluge, zwischen seinen Liedern erzählte er auch hin und wieder Geschichten aus seinem Musiker Dasein.

Eigene Stücke wechselten sich mit Coverversionen ab: Dream on und N.I.B. von Black Sabbath, Black Jesus und One Believer von John Campbell, Thursday und Antipop von Primus.

Und nochmal! Was er auf den Saiten auch in Punkto Geschwindigkeit fährt, mein lieber Mann!

Ca. 70 Zuschauerinnen und Zuschauer waren zusammen mit mir sehr zufrieden mit einem Auftritt des Mottos: I`m the antipop.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s